3967383932_6f2ca0d8d1_o.png

(cc) Dekuwa (http://www.flickr.com/photos/dekuwa/3967383932/)



Ein nettes Einstiegsvideo gibts es hier: Was ist das?

Dropbox ist eines der der bekanntesten Dateiablage-Systeme. Um diesen Dienst zu nutzen, gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Man kann man sich die Dropbox auf das System herunterladen. Das heißt: Ich benötige Administrator-Rechte für dieses System
2. Man loggt sich direkt auf der Internetseite über das eigene Dropbox-Konto ein (-> gut für öffentliche PCs, da keine Installation notwendig)

Die Synchronisation über eine verschlüsselte Verbindung zwischen Computer und Online-Festplatte erfolgt bei Dropbox automatisch, sobald eine Internetverbindung vorhanden ist.



Im Zeitalter von Apps und Co. dürfen diese natürlich auch nicht fehlen:
Es gibt die Dropbox für iPhone, iPad, Android und Blackberry - es ist also für jeden etwas dabei. Man lädt sich die App auf sein Gerät, und kann indes Dateien von der Dropbox am PC/Laptop auf Smartphone und Co. übertragen.
Dadurch ist es mitunter möglich, Dateien, die man ansonsten nicht ohne Weiteres auf das iPhone (o.Ä.) gebracht hätte, ganz einfach zu übertragen.


Im Grunde funktionieren alle Dateiablage-Systeme ziemlich ähnlich. Dropbox unterscheidet sich dabei durch die Installation, sowie das Vorhandensein von Apps.
Die Funktionsweise soll also im Folgenden knapp und prägnant beschrieben werden, um Wiederholungen vorzubeugen.




1. Download + Installation

Man sucht dazu einfach folgende Seite auf: http://www.dropbox.com/install , lädt und installiert die Dropbox auf seinem Rechner. Der Download verläuft dabei kinderleicht - er ist dazu (wie die komplette Website an sich) mit knuffigen Bildchen ausgeschmückt.

db1.JPG
(c) dropbox.com (http://www.dropbox.com/downloading?os=win)



2. Dropbox-Konto erstellen

Sofern man nicht bereits ein Dropbox-Konto hat, so wird man spätestens bei der Installation dazu aufgefordert.

Man benötigt dazu folgende Daten:
*Vorname
*Nachname
*E-Mail
*Kennwort
*Name des Computers

Sodenn wählt man die Größe seiner Dropbox:
  • 2 GB (kostenlos)
  • 50 GB (9,99 $ im Monat)
  • 100 GB (19,99 $ im Monat)

[Hier sei noch zu erwähnen, dass man sich durch das Erfüllen von Aufgaben (z.B. Freunde zu dropbox.com einladen) Bonusspeicher im Wert von wenigen GB dazuverdienen kann]

Es folgt ein kleines Tutorial, und der PC wird mit Dropbox verknüpt.



3. Loslegen

Dropbox erklärt sich eigentlich von selbst. Hat man die Installation abgeschlossen, so findet man seine Dropbox als Ordner vor (bei Windows 7 integriert in den Bereich "Favouriten" im Windows Explorer).
Dropbox hat uns auch schon Bildchen und ein PDF in unsere persönliche Box gelegt, wobei das PDF das weitere Vorgehen und die Funktion von Dropbox bereits prima erklärt:






4. Wissenswertes


Ja, Dropbox erklärt sich wirklich von selbst, und es sind überall Anleitungen vorhanden, sofern man einmal nicht mehr weiter weiß.
Hier deshalb weitere wissenswerte Fakten und Funktionen im Überblick:

*Dropbox-App
-> Datensynchronisation auf Smartphones

*Private Ordner
-> können nur von mir selbst eingesehen werden (Trotzdem aufpassen: nicht ALLES in die Box legen!)

*Öffentliche Ordner ("Ordner freigeben")
-> können mit anderen Leuten geteilt werden
Man lädt dazu eine Person als Gruppenmitglied für einen bestimmten Ordner ein. Dieser Ordner aktualisiert sich ständig, und die ausgewählte Person kann diese Dateien in in seiner Dropbox vorfinden.


Eine Anleitung zum Freigeben von Ordneren gibt es hier.





That's it
That's dropbox ;)